ECE-RETAIL-MEETING 2010 in Hamburg

12. Juli 2010 Mehr

„Desigual”, „Hollister” und „Triumph” als Einzelhändler des Jahres ausgezeichnet

Auf dem achten internationalen ECE-Retail-Meeting 2010 in der Fischauktionshalle in Hamburg sind am 30.6.2010 die Einzelhändler des Jahres mit den „Retailer-Awards 2010“ ausgezeichnet worden. Der Preis für den „Newcomer of the Year“ ging an das spanische Modelabel Desigual. In der Kategorie „Innovativstes Konzept“ gewann der US-Filialist Hollister. Der Award „Best Performance“ wurde an den international tätigen Lingerie-Anbieter Triumph aus der Schweiz vergeben. Mit den in diesem Jahr zum vierten Mal verliehenen Retailer-Awards werden besondere Leistungen im Einzelhandel mit Vorbildcharakter prämiert. „Wir freuen uns, in diesem Jahr wieder herausragende und würdige Gewinner auszeichnen zu können“, sagte ECE-Geschäftsführer Klaus Striebich. Auf dem Hamburger Retail-Meeting diskutierten mehr als 500 Top-Entscheider nationaler und internati-onaler Handelsgruppen über Chancen und Trends im Einzelhandel. Das ECE-Retail-Meeting ist europaweit das größte Event dieser Art.

Als „Newcomer of the Year“ zeichnete die Experten-Jury aus Forschung, Lehre und Einzelhandel das spanische Modelabel Desigual aus. 1984 vom Schweizer Modeschöpfer Thomas Meyer gegründet, kreiert das in Barcelona ansässige Label farbenfrohe flippige und originelle Mode, die auffällt, aber erschwinglich ist. In Spanien ist Desigual (spanisch: „andersartig“) längst zur Kultmarke avanciert. Jetzt expandiert das Unternehmen in Deutschland – bis Ende dieses Jahres will man an insgesamt 50 Standorten vertreten sein.

Der Preis für das „Innovativste Konzept“ ging an den US-Filialisten Hollister, eine Tochtermarke von Abercrombie & Fitch. Die Marke, die nach dem Ort Hollister in Kalifornien benannt ist, bietet Mode im Surf-Stil an. Bis 2008 war Hollister nur in den USA und Kanada aktiv. Nach dem ersten deutschen Hollister-Shop in Frankfurt am Main eröffnet der amerikanische Lifestyle-Anbieter nun seinen nächsten deutschen Shop im Herbst im Elbe-Einkaufszentrum in Hamburg.

Den Retailer-Award in der Kategorie „Best Performance“ verlieh die Fachjury an das international tätige Wäscheunternehmen Triumph aus Bad Zurzach in der Schweiz. Triumph ist mit eigenen Tochtergesellschaften weltweit in über 40 Ländern präsent und mit den Marken Triumph, Sloggi, BeeDees, Valisere und HOM hauptsächlich auf Lingerie sowie Tag- und Nachtwäsche spezialisiert.

ECE – Europas Marktführerin im Shopping-Center-Bereich
Eingeladen zum Hamburger Retail-Meeting hatte die ECE. Das in der Hansestadt ansässige Unternehmen entwickelt, plant, realisiert, vermietet und managt seit 1965 große Einkaufszentren und ist mit 116 Shopping-Centern im Management und Aktivitäten in 14 Ländern europäische Marktführerin auf diesem Gebiet. In allen ECE-Centern zusammen erwirtschaften ca. 12.500 Geschäfte auf einer Verkaufsfläche von insgesamt 3,6 Millionen qm einen Jahresumsatz von 13,3 Milliarden Euro. Zu diesen Centern zählen u. a. die Potsdamer Platz Arkaden in Berlin, die Promenaden im Hauptbahnhof Leipzig, das Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg und der Limbecker Platz in Essen. 21 weitere Shopping-Center sind europaweit in Bau oder Planung, darunter u. a. die Rhein-Galerie in Ludwigshafen, die Europa-Galerie in Saarbrücken, die Schlosshöfe in Oldenburg, die Thier-Galerie in Dortmund, das Forum Mittelrhein in Koblenz und die Galeria Kaskada in Stettin (Polen).

Kategorie: Aktuell

Schreiben Sie einen Kommentar

Wichtiger Hinweis zum Verfassen von Kommentaren:

Bei Abo-Adressänderungen oder sonstigen Anliegen schreiben Sie bitte eine E-Mail, die passende E-Mail-Adresse finden Sie auf unserer Kontakt-Seite bzw. auf der Impressum-Seite. Kommentare die keinen Bezug zum jeweiligen Artikel haben werden ignoriert. Vermeiden Sie bitte die Eingabe von persönlichen Daten wie Adresse, Telefonnummer etc., da alle eingegebenen Daten nach Freischaltung Ihres Kommentars öffentlich sichtbar sind.

*