Intensiv-Workshop zu den Eurocodes

3. März 2010 Mehr

An drei Tagen erläutern sechs Experten neun Eurocodes.
Neues Seminar der Austrian Standards plus Trainings in der “St. Martins Therme” im Seewinkel. 18. bis 20. März 2010.

Die Eurocodes stellen die Berechnungsverfahren im europäischen Bauwesen auf eine komplett neue Basis. Seit Juli 2009 sind sie in Österreich die für die Planung und Konstruktion ausschließlich anzuwendenden Normen. Entsprechend hoch ist der Informationsbedarf für alle Betroffenen. Austrian Standards plus Trainings (AS+T) bietet deshalb nun – zusätzlich zu seinen bisherigen Eurocode-Seminaren – einen neuen Intensiv-Workshop an: An drei Tagen geben sechs Experten Einblick in die Grundlagen von neun Eurocodes, erarbeiten mit den Teilnehmern praktische Beispiele und bieten persönliche Beratung.

Der AS+T Eurocode-Workshop findet von Donnerstag, 18., bis Samstag, 20. März 2010 in der neuen “St. Martins Therme” im burgenländischen Seewinkel statt.

“Mit diesem Workshop starten wir ein neues Seminarformat”, erklärt dazu Mag. Jürgen Cech, Director Trainings bei Austrian Standards plus GmbH. “Dieser Workshop bietet einen ausgewogenen Mix aus Information, Vertiefung des Gelernten in praktischen Übungen und persönlicher Beratung. Die angenehme und entspannende Atmosphäre der Therme gibt den Teilnehmern den optimalen Rahmen, um praktikable Lösungen für den Berufsalltag zu entwickeln und persönliche Fragen eingehend zu diskutieren.”

Das dreitägige Seminar behandelt detailliert Grundlagen und Einwirkungen auf Tragwerke (Eurocode 0, Eurocode 1), Entwurf, Berechnung und Bemessung von Bauteilen aus Stahlbeton, Stahl und Holz (Eurocode 2, Eurocode 3, Eurocode 5) sowie die Auslegung von Bauwerken gegen Erdbeben (Eurocode 8). Die Teilnehmer gewinnen einen Überblick über die wesentlichen Festlegungen der einzelnen Eurocodes. Es werden vor allem einfache Konstruktionen des Hochbaus behandelt, wie sie in der täglichen Konstruktionspraxis vorkommen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der praktischen Umsetzung der neuen Regelwerke, die anhand von Berechnungsbeispielen erläutert und diskutiert werden.

3 Tage – 6 Experten – 9 Eurocodeteile
AS+T Eurocode-Workshop

Termin/Ort:  18. bis 20. März 2010 / St. Martins Therme & Lodge, Frauenkirchen

Vortragende: 
a.o. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Wilfried Braumüller; Universität für angewandte Kunst Wien,
Dipl.-Ing. Dr. Jochen Fornather; Austrian Standards Institute,
FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Michaela Kofler; FH Joanneum Gesellschaft mbH,
Dipl.-Ing. Dr. Wilhelm Luggin; LUGGIN – Ziviltechniker für Bauwesen,
Dipl.-Ing. Herbert Pommer; Steel and Bridge Construction GmbH,
HR Dipl.-Ing. Dr. Walter Potucek; FH Campus Wien.

 

Kategorie: Aktuell

Schreiben Sie einen Kommentar

Wichtiger Hinweis zum Verfassen von Kommentaren:

Bei Abo-Adressänderungen oder sonstigen Anliegen schreiben Sie bitte eine E-Mail, die passende E-Mail-Adresse finden Sie auf unserer Kontakt-Seite bzw. auf der Impressum-Seite. Kommentare die keinen Bezug zum jeweiligen Artikel haben werden ignoriert. Vermeiden Sie bitte die Eingabe von persönlichen Daten wie Adresse, Telefonnummer etc., da alle eingegebenen Daten nach Freischaltung Ihres Kommentars öffentlich sichtbar sind.

*